Dresden - suchen und finden

Samstag, 17. September 2016

Urlaub mit Hund in Dresden: Das sollten Sie wissen!

Sie planen einen Urlaub mit Hund in Dresden? Die Landeshauptstadt Sachsen bietet zahlreiche Parkanlagen und vielseitige Erholungsmöglichkeiten. Der Große Garten ist ein Freizeitparadies für Mensch und Tier. Da dürfen Hunde gerne ohne Leine laufen und auf den Wiesen herumtollen. Oder vielleicht doch nicht?



  • Ist es möglich, mit Hunden die Dresdner Sehenswürdigkeiten zu besuchen?

  • Gibt es hundefreundliche Ferienquartiere in der Landeshauptstadt Sachsen?

  • Wo kann man im schönen Elbflorenz den Campingurlaub mit Hund verbringen?

  •  Müssen Touristen ihre sogenannten Listenhunde in Dresden an die Leine nehmen?

  • Für welche Hunderassen gilt in Sachsens Landeshauptstadt die Maulkorbpflicht?  

Damit Sie mit Ihrem treuen Begleiter eine unbeschwerte Dresden-Reise erleben können, habe ich für Sie die wichtigsten Fakten zusammengetragen! 


Hundefreundliche Ferienquartiere in Sachsens Landeshauptstadt

Urlaub mit Hund in Dresden
Wer sich mit Hund auf Dresden-Reise begeben möchte, muss bei der Reiseplanung mehr bedenken als Urlauber, die ohne Haustier verreisen. Vorrangig geht es darum, ein geeignetes Ferienquartier im schönen Elbflorenz zu finden. Ob Hotel, Ferienhaus oder Ferienwohnung, Hunde sollten dort willkommen sein. 

Die tierlieben Sachsen haben sich auf Reisende mit Hunden eingestellt!

Hundebesitzer haben die Möglichkeit, in privaten Pensionen ihren Urlaub mit Hund in Dresden zu verbringen. Zur Wahl stehen gleichwohl großzügig geschnittene Ferienwohnungen und modern ausgestattete Ferienhäuser, in denen Zweibeiner und Vierbeiner herzlich willkommen sind. Ebenso gibt es einige Hotels in Dresden, deren Betreiber ein „Herz für Tiere“ haben. Sie haben sich auf die Bedürfnisse von Urlaubern mit Hund eingestellt. Vom Fressnapf bis zum Hundesofa ist alles parat, was ein tierischer Hotelgast benötigt. Leckerli als „Betthupferl“ inklusive!  

Mein Tipp:
Wenn Sie nach hundefreundlichen Ferienhäusern und Ferienwohnungen für Ihre Dresden-Reise suchen, schauen Sie online bei Traum-Ferienwohnungen.de vorbei. Möchten Sie Ihren Urlaub in einem hundefreundlichen Hotel in Sachsens Landeshauptstadt verleben, finden Sie bei expedia.de garantiert das perfekte Traumhotel für den Urlaub mit Hund in Dresden. Diese Internetseiten müssen Sie nicht besuchen, wenn Sie nicht möchten. Ich mache an dieser Stelle keine Werbung dafür. Es steht Ihnen frei, selbst im Internet nach hundefreundlichen Ferienquartieren Ausschau halten.


Sie möchten Campingurlaub mit Hund in Dresden machen?

 
Auf dem Campingplatz „Wostra“ sind Hunde willkommen. Sowohl in der Hauptsaison als auch in der Nebensaison. Für Hundebesitzer ist der Campingplatz im Osten Dresdens insofern ideal, weil er für Mensch und Tier viel Freiraum bietet. Der Wostra Campingplatz liegt unmittelbar am Ufer der Elbe und direkt zwischen dem FFK-Strandbad und dem Freibad mit Bistro, großen Badebereich und Kinderbecken. Ein schönes Ausflugsziel in der näheren Umgebung des Campingplatzes ist das Schloss Pillnitz auf der anderen Elbseite. 


Vom Zeltplatz aus können Sie mit dem Hund direkt einen Spaziergang an der Elbe entlang unternehmen und mit der Fähre übersetzen. Der hundefreundliche Campingplatz Wostra ist zugleich Ausgangspunkt für herrliche Radtouren elbaufwärts und elbabwärts.     



Gassi gehen, die neue Umgebung erkunden, auspowern und abkühlen … 

Hunde müssen auch im Urlaub in Dresden mit ihren Zweibeinern Gassi gehen. Einerseits, um ihr „Geschäft“ zu verrichten. Andererseits, um die neue Umgebung zu erkunden. Die treuen Gefährten auf vier Pfoten möchten spielen und sich auspowern. In meiner Heimatstadt gibt es zum Glück noch einige grüne Oasen, große Felder, Wiesen und Wälder. Ein Paradies für Mensch und Tier ist das Schönfelder Hochland. Dort können Urlauber mit ihrem Hund Gassi gehen und entspannt die Natur genießen. Bis in die Dresdner Heide ist es nur ein Katzensprung.

 
Wenn Sie am Ufer der Elbe unterwegs sind, lohnt es sich, vom „Wege abzukommen“. Dem bösen Wolf werden Sie dort nicht begegnen. Dafür kann Ihr Liebling auf den Elbwiesen richtig „Gas geben“, mit anderen Hunden herumtollen oder mit Frauchen und Herrchen viel Spaß haben. Stöckchen apportieren, über die Wiese flitzen und zur Abkühlung mal eben fix in die Elbe springen. Alles ist drin!


Hinweis:
An der Elbe befinden sich angelegte Rad- und Fußgängerwege, die in den vergangenen Jahren zum Teil ausgebaut worden sind und weiter ausgebaut werden. Während der Spaziergänge und „Gassirunden“ am Dresdner Elbufer ist es ratsam, den treuen Gefährten anzuleinen. Inlineskater und Radfahrer können nicht bremsen, wenn urplötzlich vor ihnen ein Tier „ausschert“. Um Unfällen vorzubeugen, bei denen sowohl Mensch als auch Tier leichte Blessuren bis schwere Verletzungen davontragen können, sollten Hundehalter auf Nummer sicher gehen.     

Wie sieht es allgemein mit dem Leinenzwang für Hunde in Dresden aus?


Weil ich gerade das Thema „Gassi gehen“ angeschnitten habe, interessiert es Sie bestimmt, ob in Dresden für Hunde allgemein ein Leinenzwang gilt. Es gibt spezielle Hundeverordnungen und Hundegesetze, die nicht nur für Dresdner Hundebesitzer gelten. 


An diverse Vorschriften müssen sich ebenfalls Touristen halten, die mit ihrem Hund in Dresden Urlaub machen. Fakt ist, dass es in Deutschland keinen generellen Leinenzwang gibt. Allerdings darf  jedes deutsche Bundesland selbst per Vorschrift regeln, ob und wo speziell Hunde an der Leine zu führen sind. Manche Städte und Gemeinden gehen mit dem Thema Leinenpflicht locker um. Dresdner Hundehalter werden dazu „verdonnert“, ihre Vierbeiner anzuleinen, wenn sie Spiel- und Sportplätze besuchen wollen. Ebenso müssen die „Bellos“ an Orten, an denen viel Trubel (Publikumsverkehr) herrscht, an die Leine genommen werden. Anleinpflicht gilt für Konzerte, Kundgebungen, Stadtfeste und andere Großveranstaltungen.

Übrigens begehen Sachsens Hundeführer eine Ordnungswidrigkeit, wenn Sie gegen die in der Polizeiverordnung Dresden festgelegten Paragrafen verstoßen, die „zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung “ beitragen.

Sofern Hundeführer

  • entgegen § 7 (Tierhaltung) Absatz 4 handeln und „Hunde nicht von öffentlich zugänglichen Kinderspielplätzen, Sportplätzen und öffentlichen Brunnen fernhalten“

  • entgegen § 7 (Tierhaltung) Absatz 5 handeln und ihre Lieblinge bei „Menschenansammlungen und in den festgelegten Gebieten mit Leinenzwang nach Anlage 1 nicht an der Leine führen“

  • entgegen § 7 (Tierhaltung) Absatz 6 handeln, der besagt, „dass Hunde nicht unbeaufsichtigt außerhalb befriedeter Besitztümer laufen dürfen“,

handeln Sie ordnungswidrig und müssen mit Bußgeldstrafen rechnen, die ein großes Loch im Sparstrumpf verursachen. 

  
Leinenzwang und Beißkorbpflicht für „Kampfhunde“ in der sächsischen Landeshauptstadt

Sogenannte „Kampfhunde“ - ich hasse dieses Wort - haben in der sächsischen Landeshauptstadt kein freies Leben. Für die gefährlich eingestuften Hunderassen in Dresden gelten Leinenzwang als auch Beißkorbpflicht.
Sofern Sie einen „Listenhund“ besitzen, so harmlos Ihr Liebling auch sein mag, muss er angeleint werden und einen Maulkorb tragen. 

Als „gefährlich“ werden in der Landeshauptstadt Sachsen folgende Hunderassen eingestuft: 

  • Terrier und Bullterrier

  • Pitpulls (Pittpull Terrier)

  • American Staffords


Vorsicht, Giftköder in Dresden!


 
Sachsens Landeshauptstadt verfügt über zahlreiche Parkanlagen, Hundewiesen und grüne Oasen. Wo es grünt und blüht, die Natur nahezu unberührt ist, zieht es nicht nur Dresdner in der Freizeit hin, die ihren Hunden freien Auslauf gewähren wollen. Auf den „Hundewiesen“ und in öffentlichen Parks sind gleichwohl Menschen unterwegs, die Hunde absolut nicht mögen. Hundehasser kennen keinen Skrupel. Sie legen hinterhältig Giftköder aus. Rattengift in Fleischstückchen, mit Rasierklingen gespickte Fleischwürste und Bockwürste mit Glassplittern haben schon manch ein unschuldiges Hundeleben zerstört. 

Vorsicht, Giftköder gibt es auch in Dresden!



Tierkotbeseitigung ist ein „absolutes Muss“ 

In der bereits oben genannten Polizeiverordnung Dresden wird unter  § 7 (Tierhaltung) Absatz 2 vorgeschrieben, dass:

  •  „abgelegter Hundekot unverzüglich von Tierführenden zu entfernen ist“

  • dafür ein „geeignetes Behältnis mitgeführt werden muss, was den Vollzugskräften auf Verlangen vorzuzeigen ist“.


Wohin mit den Hundekottüten in Dresden?

Jeder pflichtbewusste Hundehalter nimmt „Tütchen“ mit und entsorgt darin die Hinterlassenschaften seines Lieblings. Nur, wohin mit den „Hundekottüten“ in Dresden? Aus Mangel an Entsorgungsmöglichkeiten hängen manche Leute die Hundekotbeutel einfach an Bäume und Sträucher, werfen sie in eine Ecke oder entsorgen sie in der Elbe. Wer von den Ordnungskräften dabei erwischt wird, hat Glück, wenn es nur eine Verwarnung gibt.   

Hundetoiletten, die mit Abfallbehältern für die Hundekotbeutel inklusive kostenloser Tüten für die Kotentsorgung ausgestattet sind, suchen Hundebesitzer in vielen Dresdner Stadtteilen leider vergebens. Was wohl daran liegt, dass viele Behältnisse zur Hundekotentsorgung mutwillig zerstört worden sind. Derzeit verfügt die Landeshauptstadt Sachsen über zirka 250 Hundetoiletten. In 79 Hundeklos hat die Stadt Dresden eine Summe von 37.000 Euro investiert. Der jährliche Unterhalt der Toiletten für Hundehinterlassenschaften beträgt 60.000 Euro. Da sich der Kosten-Nutzen-Faktor nicht rentiert, wird es wohl bei dieser Anzahl Hundetoiletten bleiben.


Dresdner Sehenswürdigkeiten mit Hunden erkunden


Die facettenreiche Kunst- und Kulturstadt an der Elbe ist ein attraktives Reiseziel. Daran hat sich nichts geändert, obgleich die Bettensteuer viel zu teuer ist. Touristen zieht es in die Landeshauptstadt Sachsens, weil sie unter anderem die legendären Dresdner Sehenswürdigkeiten mit Hunden erkunden wollen.     
  • Dürfen Hunde mit in die Frauenkirche?
  • Können Urlauber mit Hund den Zwinger Dresden besuchen?  
  • Wie hundefreundlich sind die Sehenswürdigkeiten in Sachsens Landeshauptstadt?

Alena Hoder hat mit ihrem Hund Shibi die Dresdner Sehenswürdigkeiten für Stadtrundfahrt.com auf Hundefreundlichkeit getestet. Diese Seite möchte ich Ihnen gerne ans Herz legen, wenn Sie Urlaub mit Hund in Dresden machen und die Attraktionen in meiner Heimatstadt kennenlernen wollen!   



Suchen Sie erfahrene und zuverlässige Hundesitter in Dresden, dürfen Sie mich gerne kontaktieren!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen