Dresden - suchen und finden

Mittwoch, 23. März 2016

Ostern mit Kind und Kegel: Wohin in Dresden an den Osterfeiertagen?



Sofern die Wetterfrösche recht behalten, könnte es über die Osterfeiertage in der Landeshauptstadt Sachsen richtig schön werden. Also raus in die Natur und die Ostereier im grünen Grase verstecken! Falls Sie nicht wissen, wohin zu Ostern mit Kind und Kegel in Dresden und Umgebung, möchte ich Ihnen einige Vorschläge unterbreiten.

Auf nach Panama!

Dresdner Neustadt Spielplatz
Keine Bange, ich mache hier nicht Werbung für ein Reisebüro und schlage Ihnen eine Last-minute-Reise über Ostern nach Mittelamerika vor. Um Panama einen Besuch abzustatten, müssen Sie sich lediglich in die Dresdner Neustadt begeben. Dort befindet sich ein Abenteuerspielplatz mit Namen „PANAMA“. 

Außer Klettergelegenheiten, Rutschen, einem Backofen und vielen anderen Attraktionen, gibt es auch tierische Bewohner, wie Pferde, Ziegen und glückliche Hühner, die sich immer über liebe Besucher freuen. Panama ist wie geschaffen für einen Osterausflug mit Kind und Kegel, zumal der Osterhase auf dem großen Areal genügend Verstecke für die Osterüberraschung findet.





Kletterwald, Waldspielplatz, Kinder- und Jugendfarm oder Märchenwiese?  

Das Osterfest steht vor der Tür und manche Eltern stellen sich die Frage, wohin mit Kind und Kegel in der Landeshauptstadt Sachsen? Ich schlage gerne den Kletterwald im Stadtteil Kleinzschachwitz vor. Dort können die Kleinen nach Herzenslust herumtollen, während der Osterhase unbemerkt die bunten Eier im Grünen versteckt. 


Oder wie wäre es mit einem Osterspaziergang durch Dresden Weißig? Der malerische Dresdner Stadtteil bietet viele herrliche Ecken, um Ostereier zu verstecken. Außerdem befindet sich im Schönfelder Hochland eine Kinder- und Jugendfarm, die optimale Bedingungen für ein schönes, abwechslungsreiches Osterfest bietet. Da wird es selbst den Erwachsenen nicht langweilig. 

Ostern wandern durch die Dresdner Heide? Müssen Sie nicht, wenn Sie nicht möchten! Ich schlage stattdessen einen Besuch des Waldspielplatzes vor, der zwar von einem freien Träger betreut wird, jedoch auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten Familien, Kinder und Jugendliche zu Spiel und Spaß einlädt.


Der Waldspielplatz Albertpark befindet sich am südwestlichen Rande der Dresdner Heide, auf der Fischhausstraße. Neben einer „Wunschkiste“ gibt es Sandkisten, Kletterhütten, Klettergerüste, Kletternetze, Balanciergeräte und zahlreiche Spielgeräte aus Holz. 

Für sportliche Aktivitäten stehen Tischtennisplatten und ein „Bolzplatz“ (Fußballplatz genannt) zur Verfügung. Neben dem Waldspielplatz befindet sich zudem ein Wildgehege, in dem Rehe, Hirsche und andere Waldbewohner zu sehen sind.

 
Lust auf märchenhafte Osterfeiertage? Dann lohnt ein Abstecher in die Reinhardtsgrimmaer Heide, im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge. Auf der Märchenwiese in Reinhardtsgrimma warten liebevoll gestaltete Märchenfiguren auf kleine und große Besucher.

Osterspaziergang durch den Urzeitpark Sebnitz 

Wie wäre es mit einer Zeitreise über Ostern? Unmittelbar an der deutsch-tschechischen Grenze liegt die Seidenblumenstadt Sebnitz. In der beschaulichen Kleinstadt im Sebnitztal lädt der Dinosaurierpark auf dem Forstweg 14 kleine und große Besucher zu einer Reise in die Urzeit ein. 


Ob der Osterhase sich traut, zwischen den langen Beinen gigantischer Urzeittiere bunte Eier zu verstecken? Falls nicht, lohnt sich ein Besuch im Urzeitpark Sebnitz trotzdem, denn auf dem 10.000 m² großen Gelände gibt es allerhand zu sehen. Flugdinos, Fischsaurier, gefährliche Reptilien, Urzeitmenschen und Ausstellungshallen mit Fossilien und Mineralien.  

Wenn Sie jetzt immer noch nicht wissen, wo Sie Ostern mit Kind und Kegel in der Landeshauptstadt Sachsen verbringen sollen, lassen Sie sich von den Ausflugszielen in Dresden und Umgebung inspirieren. Ich lade Sie herzlichst zu einem virtuellen Osterspaziergang auf meinem Blog ein!







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen