Dresden - suchen und finden

Sonntag, 22. März 2015

Dresden-Reise Ausflugstipp: DDR-Museum Pirna



Haben Sie Lust, eine kleine Zeitreise zurück in die Vergangenheit zu unternehmen? Weit müssen Sie von Dresden aus nicht fahren, wenn Sie die Deutsche Demokratische Republik kennenlernen möchten. Im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge liegt die Große Kreisstadt Pirna, dort befindet sich das privat geführte DDR-Museum, was am 16.07.2015 seinen 10. Geburtstag feiert. 


Möchten Sie erfahren, mit welchem Spielzeug die Kinder in der DDR gespielt haben, wie der Alltag im damaligen sozialistischen Teil Deutschlands aussah, wo und was die DDR-Bürger einkauften und welche Sportgeräte, Möbel und Fahrzeuge sie besaßen? In einer ehemaligen Kaserne, einem weit über 140 Jahre alten Gebäude, auf der Rottwerndorfer Straße 45 M in Pirna, präsentiert Conny Kaden Ihnen auf 2 Etagen viele interessante Ausstellungsstücke, Gegenstände für den täglichen Gebrauch und Haushaltsgeräte aus der Deutschen Demokratischen Republik. 

Puppenwagen DDR-Museum Sachsen
DDR-Puppenwagen - die gefielen kleinen Puppenmuttis  


Das gab es nur in der DDR: Kofi, ABV, VP, FDJ, Jung- und Thälmannpioniere


Im DDR-Museum Pirna lernen Sie die Jungpioniere, Thälmannpioniere und FDJler kennen, von denen Sie wahrscheinlich noch nie etwas gehört haben. Werfen Sie einfach einen Blick ins DDR-Klassenzimmer. 

Ausstellung DDR Sächsische Schweiz-Osterzgebirge
Jungpionier mit blauem Halstuch
Klassenzimmer in der DDR
DDR-Klassenzimmer
Pirna Sächsische Schweiz-Osterzgebirge
Die Fibel - Lernen in der DDR


Wissen Sie eigentlich, was ein ABV ist? So wurde zu DDR-Zeiten der Abschnittsbevollmächtigte genannt, der für Recht und Ordnung sorgte und ein Polizist der Volkspolizei (VP) war. Das von Conny Kaden privat geführte DDR-Museum im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge beherbergt ein original eingerichtetes ABV-Dienstzimmer. 



Die „Kofi“ - wie die Sachsen ihre Kaufhalle einst nannten - werden Sie im DDR-Museum Pirna zwar nicht finden, dafür aber einen “Konsum“. In einem solchen Einkaufsladen arbeiteten Verkäuferinnen, welche die begehrte „Bück-dich-Ware“ für besonders treue Stammkunden unter den Ladentisch hervor holten. Oftmals mussten sie laut verkünden: „Ham` wa nich!“ (Übersetzung: Haben wir nicht).    

Ich schlage Ihnen vor, Sie statten dem DDR-Museum Pirna persönlich einen Besuch ab, denn es würde den Rahmen des Artikels sprengen, wenn ich hier alles aufführe, was Sie dort sehen können. Überdies möchte ich nicht zu viel verraten, damit sich Ihr Ausflug in den Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge lohnt.
Selbstverständlich sind auch ehemalige DDR-Bürger herzlichst eingeladen, auf Zeitreise in die Vergangenheit zu gehen, um Erinnerungen an „die gute alte Zeit“ aufzufrischen. Die Öffnungszeiten und Preise können Sie der Internetseite des DDR-Museums Pirna entnehmen. 




Zeitreise in die Vergangenheit – Herr Kaden über das DDR-Museum Pirna







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen