Dresden - suchen und finden

Sonntag, 1. Dezember 2013

Weihnachtszauber auf dem Neumarkt an der Dresdner Frauenkirche



Fotografie Kerstin Schuster Dresden Reise Elbflorenz  
Möchten Sie fernab von drängelnden Striezelmarktbesuchern den Weihnachtszauber in der sächsischen Weihnachtsstadt entspannt genießen, so besuchen Sie den romantischen Weihnachtsmarkt an der Dresdner Frauenkirche.  



Der traditionelle Weihnachtsmarkt auf dem Neumarkt in Dresden ist sehr charmant. Nicht alleine deswegen, weil es rund um das berühmteste Gotteshaus der historischen Altstadt - die „Kirche unserer lieben Frau“ - herum weihnachtet. Die Weihnachtsmarktbuden - in denen es Glühwein und Feuerzangenbowle, Pulsnitzer Lebkuchen, klebrige Zuckerwatte, Thüringer Rostbratwürste, Dresdner Stollen, Kunst aus dem Erzgebirge, handgeschnitzte Spielwaren, mundgeblasene Gläser und allerlei andere kostbare und köstliche Dinge gibt - unterscheiden sich kaum von den typischen Ständen auf allen anderen gut besuchten Weihnachtsmärkten in Dresden.  

Fotografie Kerstin Schuster Dresden Reise Elbflorenz
Weihnachtsmarkt auf dem Neumarkt Dresden
 
Fotografie Kerstin Schuster
Weihnachtszauber an der Frauenkirche Dresden

 Charmant und unverwechselbar

Dennoch versprüht der Weihnachtsmarkt in Dresdens Innenstadt sehr viel Charme. Alleine die traumhafte Kulisse macht den besonderen Weihnachtszauber auf dem Neumarkt an der Dresdner Frauenkirche aus. Wenn zudem noch die Glocken der Frauenkirche - die jahrzehntelang in Trümmern lag und als Mahnmal des Zweiten Weltkrieges galt - hell erklingen, wird es vielen Besuchern warm ums Herz. 

Der traditionelle Weihnachtsmarkt in Sachsens schönster Weihnachtsstadt ist ohnehin anders. Er ist unverwechselbar und keineswegs so überlaufen wie der Striezelmarkt auf dem Altmarkt. Dies liegt daran, dass sowohl vor als auch hinter der berühmten Dresdner Frauenkirche Platz genug für die Weihnachtsmarktbesucher ist. Drängeln gibt es nicht, da sich alles verläuft. Entspannt bummeln ist daher auf dem Neumarkt in Dresdens Altstadt zur Weihnachtszeit angesagt. Vorausgesetzt, die Tageszeit stimmt. An freien Tagen - wie an Wochenenden - ist immer sehr viel los in der beschaulichen Landeshauptstadt Sachsens. 


Fotografie Kerstin Schuster Dresden Reise


Stadtrundfahrt mit der Pferdekutsche durch Sachsens schönste Weihnachtsstadt


Fotografie Kerstin Schuster Dresden Reise Elbflorenz

Wie wäre es mit einer romantischen Pferdekutschfahrt durch die - verschneite (wenn denn Schnee liegt) - historische Altstadt Dresdens? Oder mit einem Besuch der Klavierausstellung im festlich geschmückten Coselpalais? Wenn Sie Lust und genügend Zeit haben, weil sie ohnehin gerade auf Dresden-Reise sind, nehmen Sie doch einfach am Christvesper in der Dresdner Frauenkirche teil. 



Fotografie Kerstin Schuster Dresden Reise schönes Elbflorenz   
Festlich geschmückter Coselpalast

 
Fotografie Kerstin Schuster
Kutschfahrt durch die Weihnachtsstadt
 
Fotografie Kerstin Schuster
Klavierausstellung im Cosel Palais

Lassen Sie sich verführen von den besinnlichen Klängen, den Weihnachtsmelodien und dem himmlischen Duft, der in der Luft hängt und die Vorfreude auf den Heiligen Abend nährt. Wenn Sie dem traditionellen Weihnachtsmarkt an der Frauenkirche am späten Nachmittag einen Besuch abstatten, können Sie sogar Knecht Ruprecht begegnen, der während der Adventszeit täglich ab 16:00 Uhr dort anzutreffen ist. Lassen Sie die Hektik des Tages hinter sich. Genießen Sie einfach den Weihnachtszauber auf dem Neumarkt in Dresden mit allen Sinnen.      

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen